Orangen-Mandel-Sirup Kuchen

Was gibt es Schöneres als an einem sonnigen Sonntagmorgen an einem See ein Kuchenfrühstück mit dampfendem Kaffee und frischen Früchten zu genießen? Heute hatten wir dieses Sonntagspicknick geplant. Was wir jedoch vorfanden, war ein diesiger, wenig sonniger Tag.

Bei mehr oder weniger schlechtem Wetter hatten wir uns das Picknick aber schon in den Kopf gesetzt und waren nicht mehr davon abzubringen. Als wir am See ankamen war es so windig, dass wir die ganze Zeit auf unsere wegwehenden Sachen aufpassen mussten. Im Endeffekt war der Wind aber schön warm und wir haben das Frühstück im Freien trotzdem genossen.

orangenkuchen-traveloni-telegrams2

Bei der Planung des Picknicks habe ich mir Gedanken gemacht, was für ein Kuchen bei der vorausgesagten Hitze denn geeignet wäre – ich konnte ja nicht wissen, dass mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Wenn es so warm ist möchte man keinen allzu schweren Kuchen essen. Ich habe nach etwas Fruchtigem gesucht, ohne Sahne und Buttercreme oder Dinge, die in der Hitze schlecht werden könnten.

Der Orangenkuchen stach mir durch seine schöne Dekoration ins Auge. Die Idee den Kuchen mit kandierten Orangenscheiben zu dekorieren, fand ich sehr schön und Früchte selbst zu kandieren wollte ich schon immer mal ausprobieren.

orangenkuchen-traveloni-telegrams1

Der Kuchen wird mit bitter-süßem Orangensirup getränkt, auf dem die kandierten Orangenscheiben arrangiert werden. Das macht den Kuchen wunderbar saftig und das leicht bitter-saure Aroma des Orangensirups und der kandierten Orangen vermischen sich gut mit der Süße des Kuchens und des Sirups und machen ihn zu einem perfekten Sommerkuchen.

orangenkuchen-traveloni-telegrams5

orangenkuchen-traveloni-telegrams7

orangenkuchen-traveloni-telegrams6

orangenkuchen-traveloni-telegrams4

orangenkuchen-traveloni-telegrams9

Orangen-Mandel-Sirup Kuchen

Für den Teig
200 g Mehl
100 g ganze Mandeln
3 TL Backpulver
200 g brauner Zucker
100 ml Jogurt
3 Bio-Orangen (man benötigt Schale,
Fruchtfleisch und Saft)
160 ml Olivenöl
Für die kandierten Orangen
ca. 500 g Orangen
115 g Zucker
Für den Orangensirup
200 g brauner Zucker
100 ml frisch gepresster Orangensaft
50 ml frisch gepresster Zitronensaft

Zubereitung

Kandierte Orangen:

1. Die Orangen in sehr dünne Räder schneiden. Dabei die harten Endstücke weglassen.

2. Den Zucker in 350 ml Wasser bei niedriger Hitze auflösen, bis keine Kristalle mehr vorhanden sind. Die Mischung zum Kochen bringen, die Orangenscheiben dazugeben und bei niedriger Hitze ca. 20 min kochen. Die Orangenscheiben sollten weich sein, jedoch ihre Form behalten. Die Scheiben auf einem Kuchengitter ausbreiten und abkühlen lassen.

Frischer Orangensirup:

1. Den Zucker, den frisch ausgepressten Orangensaft, den Zitronensaft und 70 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

2. Während des Aufkochens die ganze Zeit umrühren, damit nichts anbrennt. Nach dem Aufkochen bei niedriger Hitze weiterrühren bis der Sirup leicht eindickt. Abkühlen lassen.

Teig:

1. Die ganzen Mandeln grob hacken. In einer Schüssel das Mehl, das Backpulver, eine Prise Salz und die gehackten Mandeln mischen.

2. In einer separaten Schüssel den Zucker mit den Eiern, der abgeriebenen Orangenschale, dem Orangensaft und dem Jogurt gut mit dem handmixer mischen, bis die Masse eine hellere Farbe annimmt.

3. Die trockenen zu den nassen Zutaten geben und weitere 3 min gut rühren, bis ein glatter Teig entsteht.

4. 2/3 des Teiges in eine gefettete Springform geben. (Ich habe eine Springform mit 20 cm Durchmesser verwendet, man kann aber genauso gut eine normale Springform verwenden. Mit der kleineren Springform wird der Kuchen am Ende etwas höher. Bei der normalen Springform sollte man die Zutatenmenge ungefähr verdoppelt, außer bei den Orangen)

Bei 180° backen bis am Probe-Holzstäbchen kein Teig mehr haftet. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Den Rest des Teiges in die Form füllen und ebenfalls backen.

Vorbereiten und Dekorieren

1. Sobald der erste Teigboden abgekühlt ist, wird er oben mit Orangensirup eingepinselt. Ist er in der Mitte zu weit aufgegangen und ist die Fläche nicht flach genug, wird das Unebene abgeschnitten, so dass eine ebene Fläche entsteht.

2. Die Schale der Orange mit einem Messer rundherum abschneiden, als würde man sie wie in diesem Video beschrieben filetieren. Anstatt jedoch die Filets herauszulösen, wird die geschälte Orange in Räder geschnitten und auf dem mit Orangensirup eingepinselten Teigboden verteilt.

3. Ist der zweite Teigboden abgekühlt wird er auf den unteren Boden gesetzt.

4. Der Kuchen wird nun rundherum mit Orangensirup eingerieben und zum Antrocknen ca. 15 min beiseite gestellt.

5. Der Sirup ist nun angetrocknet und bietet jetzt den perfekten Halt für die kandierten Orangenscheiben.

Zum Dekorieren unten am Kuchen beginnen und im Kreis nach oben arbeiten. Oben auf dem Kuchen mit einer Scheibe abschließen.

6. Vor dem Servieren den restlichen Orangensirup in Streifen über den Kuchen geben.

Guten Appetit!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: