Fruchtige Zitronenschnitten

Zitronenschnitten2

Jetzt ist es schon eine ganze Weile her, dass ich etwas gepostet habe. Es ist nicht so, dass ich in der Zeit nicht gebacken hätte, nur fehlte mir unter anderem durch das Backen die Zeit, etwas in den Blog zu schreiben.

Diese Zitronenschnitten hatte ich ein paar Tage vorher schon einmal gebacken, nach einem Rezept von meiner Mama, die mir an meinem Geburtstag einen so leckeren Geburtstagskuchen gebacken hat.

Für die Arbeit wollte ich diesen Kuchen dann nachbacken, jedoch war ich nicht am heimischen Backofen und der Kuchen ist prompt nicht aufgegangen. Also habe ich kurzerhand nochmal einen gemacht und diesmal anstatt einer Springform ein Blech verwendet.

Die Zitronenschnitten sind super einfach und sehr schnell zu machen; lediglich das Kaltstellen dauert seine Zeit.
Es werden zwei Schichten zwei cm hoher Teigboden gebacken, zwischen welchen die Zitronencreme verteilt wird. Nach der Kühlzeit lässt sich die große Kuchenplatte wunderbar in kleine Teile zuschneiden. So sind sie perfekt für zwischendurch, da sie mit zwei Bissen gegessen sind und gerade wenn es warm ist (ja, an meinem Geburtstag war es noch warm) gut geeinget für eine kleine süße und fruchtige Abkühlung.

Zitronenschnitten5

Zitronenschnitten4

Zitronenschnitten1

Zitronenschnitten6

Fruchtige Zitronenschnitten (1 Blech, ca. 30 Schnitten)

1 Ei
1 Tasse brauner Zucker
1 Tasse geschmacksneutrales Pflanzenöl
1 Tasse Milch
2,5 Tassen Weizenmehl (Type 405)
1 EL Backpulver
Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
Für die Füllung
750 g Quark
150 g steif geschlagene Sahne
1 Tasse Puderzucker
1/2 Tasse Milch oder Soja-Drink
1 Saft und Schale einer Bio-Zitrone
1 Päckchen Agar-Agar Geliermittel (z.b. von RUF; gibt’s in jedem gut sortierten Supermarkt)

Zubereitung



Alle Zutaten sollten in etwa Raumtemperatur haben.

1. In einer großen Schüssel die Eier und den Zucker gut verquirlen, bis die Masse hell wird.

2. Langsam das Öl, die Milch und die Schale der Zitrone mit der Eimasse vermischen.

3. In einer anderen Schüssel das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen.

4. Die trockenen zu den nassen Zutaten hinzufügen und sehr gut durchrühren, bis die Masse klumpfrei ist.

5. Den Teig in 2 gleiche Hälften teilen. Die eine Hälfte auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech glatt streichen und bei 180° ca. 15 min backen. Danach dasselbe mit der anderen Hälfte des Teiges machen. (Natürlich ist es ein Vorteil wenn man zwei Backbleche besitzt;)…) Sehr gut auskühlen lassen bevor man mit dem Füllen beginnt, andernfalls verläuft der Quark und die Sahne auf dem Teig.

6. In der Zwischenzeit den Quark, die Schale und den Saft der Zitrone und den Puderzucker zu einer glatten klumpfreien Masse verrühren. Je nach Geschmack kann die Zuckermenge auch verkleinert oder erhöht werden. Die geschlagene Sahne unter die Quarkmasse heben und vorsichtig einrühren. Das Agar-Agar wie auf der Verpackung beschrieben verarbeiten und ebenfalls in die Quarkmasse geben. Danach muss zügig gearbeitet werden, denn das Agar-Agar geliert sehr schnell.

7. Die Quarkmasse auf dem einen Teigboden gleichmäßig verteilen. Den anderen Teigboden auf die Quarkmasse drücken, bis die Kuchenplatte an jeder Stelle ungefähr dieselbe Höhe hat. Anschließend mehrere Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

8. Mit einem scharfen Messer die Kuchenplatte in etwa 30 rechteckige Stücke schneiden. Man kann die Größe nach Geschmack variieren. Lässt sich die Platte nur schwer zerteilen oder werden die Schnittkanten unsauber, hilft es, das Messer kurz unter heißem Wasser abzuspülen.

9. Mit Puderzucker bestreuen und servieren. Guten Appetit!🙂

2 comments

  1. Hallo Toni
    ich freu mich schon das nachzubacken

    Schau doch mal bei unserm Blog vorbei
    Schöne Grüße
    Marie🙂

    missbookwurm.wordpress.com

    • Hallo Marie,

      vielen Dank für deinen Kommentar!🙂
      Hab’ auf deinem Blog auch gleich ein Rezept gefunden, das ich nachbacken möchte.🙂

      Viele Grüße,

      Toni

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: